Yaesu FT-100D

Allgemeines Forum der Tiroler Funkamateure

Moderator: OE7AAI

Antworten
OE7TMT
Beiträge: 12
Registriert: 27.01.2003, 01:26

Yaesu FT-100D

Beitrag von OE7TMT » 11.02.2003, 13:02

Hallo zusammen!

Ich wollte mal fragen was ihr eigentlich so vom Yaesu FT-100 D haltet.
Ich finde es ist einen nette Alternative zum neuen FT-897.
Es beherrscht ebenfalls HF/VHF/UHF und macht auf KW (160 - 6m) 100 Watt und auf 2m 50 Watt sowie auf 70cm 20 Watt Maximalleistung.
Empfangsbereich: 100 kHz - 961 MHz
Es beherrscht diese Betriebsarten:
A1 (CW), A3 (AM), A3J (LSB/USB), F1 (9k6 Packet), F2 (1k2 Packet), F3 (FM)
Kostenpunkt laut einer Preisliste die ich fand: 1180 €
Im Vergleich dazu das FT-897 trumpht auf mit ca. 1500 €

Daten zum FT-100 D findet ihr hier: http://www.yaesu.com/amateur/ft100dtx.html

Ich freue mich auf die Diskussion!
vy 73 de Thomas (OE7TMT)

OE7TMT
Beiträge: 12
Registriert: 27.01.2003, 01:26

Beitrag von OE7TMT » 11.02.2003, 13:08

Natürlich sollte man auch das Vorgägnermodell des FT-897 hinzunehmen:
Das FT-847.
Auch HF/VHF/UHF mit Sendeleistung HF: 100 Watt; VHF/UHF: 50 Watt
Betriebsarten: LSB, USB, CW, AM, FM, F1 (9k6 Packet)

Zum FT-100 D möchte ich noch eines hinzufügen:
Im Vergleich zu den anderen Stationsgeräten ist dieses Funkgerät für seine Leistungen erstaunlich kompakt!
(160 x 54 x 205 mm) (BxHxT)
vy 73 de Thomas (OE7TMT)

Benutzeravatar
OE7AAI
Site Admin
Beiträge: 347
Registriert: 26.01.2003, 17:51

FT-897 oder FT-100D

Beitrag von OE7AAI » 11.02.2003, 23:40

Mir ist das FT-100 D zu fuzzelig !

Wer klein braucht ok - aber ich möchte schon ein Display, wo man auch ohne Lupe was ablesen kann !

Von den Knöpfchen ganz zu schweigen...

Für das FT-100 D spricht sicher der Preis - auch das FT-847 könnte
bald erheblich günstiger werden, da Auslaufmodell...
vy 73 de Manfred, OE7AAI

oe3mzc
ÖVSV Präsident
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2003, 11:09

YAESU FT100

Beitrag von oe3mzc » 12.02.2003, 11:40

ich habe einen FT100 seit Jahren und bin sehr zufrieden damit.
Selbst unter schwierigen portablen Bedingungen im indischen Ozean auf den Malediven (8Q7MZ) tat er brav seinen Dienst. der Empfänger ist viel besser als der ICOM 706MkII.
Nur der Stromverbrauch ist beim Empfang hoch ( 1,2 Ampere), sodass ein Schaltnetzteil mit 25A auch im Portabelbetrieb nötig ist.Akkus sind schnell leer.
Viel Spaß
vy 73 de oe3mzc
Präsident des ÖVSV Dachverband

OE7TMT
Beiträge: 12
Registriert: 27.01.2003, 01:26

Beitrag von OE7TMT » 12.02.2003, 12:51

Oh wen sehe ich denn da?
Ich freue mich sehr, dass sie unser Forum entdeckt haben und hoffe, dass sie öfters mal vorbeisehen!

Übrigens habe ich mir erlaubt ihre Website (http://www.oe3mzc.com) zu unserer Linkliste im Bereich "Amateurfunk im Internet" hinzuzufügen, da ich sie einfach gut finde, besonders für Neulinge.
vy 73 de Thomas (OE7TMT)

oe3mzc
ÖVSV Präsident
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2003, 11:09

Typen Verwechslung

Beitrag von oe3mzc » 12.02.2003, 17:34

also ich finde die Typenbezeichnungen werden hier ein wenig durcheinander gebracht:
ft817, ft897, ft100, ft847 ...

wie auch immer, das display des ft817 ist klein.
das display vom FT100 ist sicher groß genug und gut ablesbar und beleuchtet..

der ft847 spielt in einer anderen Klasse, weil nicht Mobil/portabel
und den ft897 werden wir erst sehen-hi

vy 73 de oe3mzc
Präsident des ÖVSV Dachverband

OE7TMT
Beiträge: 12
Registriert: 27.01.2003, 01:26

Beitrag von OE7TMT » 13.02.2003, 17:03

also dazu kann ich nur sagen:
auf den Punkt gebracht!

Ich finde natürlich auch, dass die Typenbezeichungen hier ein bisschen wirr vorkommen *GG*
Trotz allem bin ich schon auch der Meinung, dass das FT-100 einwenig größer sein könnte, vor allem wegen der Mehrfachbelegungen der Tasten...
Aber trotzdem bin ich auch der Meinung, dass es für seine Leistungen ideal im Portabelbetrieb ist - nichts gegen das FT-817 aber mir gefällt das FT-100 auch besser...
vy 73 de Thomas (OE7TMT)

Benutzeravatar
OE7AAI
Site Admin
Beiträge: 347
Registriert: 26.01.2003, 17:51

Funkgerätekauf

Beitrag von OE7AAI » 13.02.2003, 17:18

Thomas,

ein Gerätekauf ist sowieso immer eine Entscheidung, die größtenteils im "Bauch" stattfindet - das Wichtigste ist noch immer dass einem ein Gerät auch gefällt ! Technisch sind die meisten Geräte sowieso fast perfekt ausgestattet - der Preis diktiert halt dann das Machbare.
vy 73 de Manfred, OE7AAI

OE7RAJ

Beitrag von OE7RAJ » 08.04.2007, 21:13

sicher a feines gerätchen spielt so ziemlich alles und vieles.

mir persönlich würde der Ic706MK2G gfallen.

wennst mehr auf KW zuhause bist als ukw dann mh JA aber anderenseits a richtiger duobander z.b. FT8900 wäre sicher auch a schönes stückerl, zudem doppelband empfang

Antworten