Klasse 4 CEPT 2 Novice

Allgemeines Forum der Tiroler Funkamateure

Moderator: OE7AAI

Antworten
Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48

Klasse 4 CEPT 2 Novice

Beitrag von OE7MBT » 03.01.2009, 14:14

Hallo Miteinander!

Auf der ÖVSV Webseite bin ich auf die neue Lizenzklasse 4 gestossen. Da ich schon seit längeren die Amateurfunkprüfung ablegen möchte aber die Klasse 3 relativ uninteressant und die Klasse 1 zu aufwendig für mich ist, wäre das die Lizenz meiner Wahl ;-)

Kann mir jemand mehr über diese neue Lizenzklasse berichten? Gibt es schon Unterlagen oder einen Fragenkatalog?

Grüße, Marco

Benutzeravatar
OE7AAI
Site Admin
Beiträge: 347
Registriert: 26.01.2003, 17:51

Bewilligungsklasse 4

Beitrag von OE7AAI » 03.01.2009, 22:53

Grias di!

Zur Klasse 4:
Es gibt KEINE NEUEN FRAGEN, weil der UPGRADE-Pfad zwischen den Klassen so aussieht:

Klasse 3: RECHT, auf UKW reduzierte Betriebstechnik, auf Grundlagen reduzierte Technik
Klasse 4: RECHT, gesamte Betriebstechnik inkl KW, auf Grundlagen reduzierte Technik

CEPT1: RECHT, gesamte Betriebstechnik, gesamte Technik

Es gibt also keine neuen Fragenkataloge, sondern die Anwendung der bereits bestehenden Fragen (und damit auch Lernunterlagen) wird modular gestaffelt. Die Skripten werden im Moment überarbeitet und ob es ein eigenes Klasse 4 Buch geben wird ist noch unklar, da es sich ja um eine Untergruppe der schon bestehenden Skripten handelt.

siehe auch: http://www.oevsv.at/opencms/newcomer/lizenzklassen.html

Die Details zur neuen Amateurfunkverordnung, die die Novizenklasse regelt findest du unter:
http://www.bmvit.gv.at/telekommunikatio ... 902008.pdf
und die Anlagen:
http://www.bmvit.gv.at/telekommunikatio ... 008anl.pdf

Viel einfacher als die Bewilligungsklasse 1 (CEPT 1-Klasse) wird's also gar nicht werden - man wird sehen!

In der neuen Verordnung ist geregelt, was Prüfungsinhalt ist:
„(2) Der Prüfungsstoff ist auf den Berechtigungsumfang der angestrebten Prüfungskategorie
abzustimmen und hat sich für die Prüfungsklasse 1 an den Vorgaben der CEPT-Empfehlung T/R-61-02
und für die Prüfungsklasse 4 am ERC REPORT 32 zu orientieren.“

Diesen "Report" kann man bei der ERO herunterladen - enthält ganz detailliert den Prüfungsumfang für die Novice Klasse:
http://www.erodocdb.dk/doks/filedownloa ... REP032.PDF

Übrigens die CEPT Klasse 2 ist NICHT die CEPT Novice Klasse, sondern die ehemalige UKW Bewilligungsklasse, die in Österreich in die CEPT 1 Klasse umgewandelt wurde.
Zuletzt geändert von OE7AAI am 07.10.2010, 13:27, insgesamt 2-mal geändert.
vy 73 de Manfred, OE7AAI

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48

Beitrag von OE7MBT » 04.01.2009, 21:28

Grias di Manfred!

Vielen Dank für deine Mühe und deinen informativen Beitrag.

Dann warte ich am besten ab, wie sich die Sache weiterentwickelt und ob zumindest ein Fragenkatalog auftaucht.

Inzwischen kann ich mich ja schon mal ein wenig einlernen ;-)


Grüße, Marco

OE7RAJ

Beitrag von OE7RAJ » 05.01.2009, 20:30

ich werd mir vielleicht die 4er mal ansehen auch.
klingt sehr gut irgendwie das mit 80m und vorallem 10m der bereich wäre für mich reizvoller...........
auf 80 kannst eh nimma richtig so sehr mithalten bei manchen "leistungsstarken" typen da :(

ich selbst hab die 3er, bin marktführer in tirol :D i bin voll und ganz zufrieden.
darf zwar nicht am pfitscher joch drüben funken aber dafür will i nur quassln. bin ein einfacher der nur quassln im kopf hat und will und bin eher der technik nicht so zuzuordnen.
wenn wer den lötkolben gern schwingen will und sich da richtig dafür interessiert, wie was funktioniert etc, dann rein in die klasse1 anstatt klasse4

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48

Beitrag von OE7MBT » 05.01.2009, 23:11

Hallo Roland!

Ja da hast du mir der 3er Lizenz sicher einen Vorteil :wink:

Ich habe mir jetzt das Ganze nochmals durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass mir die derzeitige Österreichlizenz vorerst mal reichen wird. Zumal mittlerweile ja auch das 2m Band dazugekommen ist (habe ich wohl irgendwie überlesen).

So, jetzt brauch ich nur noch ein Skriptum. Mein altes aus dem Jahre 2004 ist wohl nicht mehr ganz up to Date!

Eine Frage noch an Manfred:
Leider kann ich aus beruflichen Gründen keinen Amateurfunkkurs besuchen. Kann man die PDF-Unterlagen auch irgendwie anders bekommen? Natürlich nur auf legalem Wege, notfalls gegen Bezahlung :shock:

Grüße, Marco ... hoffentlich bald OE7MBH ;-)

Benutzeravatar
OE7AAI
Site Admin
Beiträge: 347
Registriert: 26.01.2003, 17:51

Kursunterlagen als PDF

Beitrag von OE7AAI » 06.01.2009, 00:30

Marco,

Melde dich einfach unter:
http://www.arge-afas.com/mail an
- dann bekommst du einen Downloadcode geschickt, mit dem du den gewünschten PDF File herunterladen kannst!
vy 73 de Manfred, OE7AAI

OE7RAJ

Beitrag von OE7RAJ » 06.01.2009, 18:21

des anmeldeformular finde ich super ins netz gestellt :D

ja marco, wissen muss es jeder selber.
wir mir gesagt worden ist und wie ich selber auch mitbekommen habe, wenn man EH SCHON AM ACKERN IS dann sollte man weiter ackern udn gleich die cept1 machen weils "kupft" wia "kaatscht" is.

beruflichbedingt wenn es da dran scheitert naja, dann halt die 3er und so langsam mit upgrades hochtasten so wie beim führerschein in etwa, nur das es halt beim afu leichter is, denn wenn schon mal mit der 3er dann qrv bist ein weilchen, kannst das upgrade auf 4 machen, hier wieder qrv sein und erfahrungen sammeln und dann weist du eh selber ob du 1er machen willst.

OE7SFT
Beiträge: 16
Registriert: 13.01.2008, 03:15

Beitrag von OE7SFT » 06.01.2009, 18:43

also i find des ja ziemlich verwirrend mit die lizenzklassen jetzt, grad für neuanfänger...
3 --> 4 --> 1 (= ehem. 2)

OE7RAJ

Beitrag von OE7RAJ » 06.01.2009, 21:55

kurz und bündig würde ich es so formulieren!

wenn du mit lötkolben umgehen willst und magst
antennen selber bauen willst
eventuell viel und gern ins ausland fährst und funken willst
kw machen willst.................................. dann rein zur 1er


wenn du nur quatschen willst
die technik zu 80% nicht so das deine ist
du hauptsächlich nur in oe qrv sein willst
nicht so viel zeit zum lernen hast................ dann mach die 3er

mach die 4er wenn du halb zeit zum lernen hast
dich auch die kw bisschen interessiert und das mit der technik auch ab und zu sich in deinem hobby einfindet.

summa sumarum, die 3er kannst du immer machen. ein upgrade auf die 4er ist keinerlei problem, sicher leichter als gleich die 1er zu machen.
von der 4er auf die 1er auch keinerlei problem.

insofern wenn man LERNEN will und mit dem nicht zufrieden ist, was man hat.


ich persönlich bin NUR A REINER FUNKER
i will nur quasseln, qrv sein, zuhören. höre genauso kw wie ukw!

""jeder jammer das auf ukw nix los ist...........klar, funkt ja jeder auf kw""

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48

Beitrag von OE7MBT » 06.01.2009, 23:23

Also ich kann gut mit einem Lötkolben umgehen ... meine Finger verbrenn ich mir nur jedes fünfte mal :lol:

Nur hab ich im meinem Leben schon so viel Vorschriften und Technik büffeln müssen, dass ein Leben schon nicht mehr ganz ausreicht. Daher werde ich die 3er machen. Kurzwelle darf ich ja sowieso schon machen ;-) Hören auf den Afu-Bändern und quasseln und piepsen aufm Seefunk. Ich glaub das reicht fürs Erste.....

Aber dein Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf.

Grüße, Marco

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48

Beitrag von OE7MBT » 06.01.2009, 23:30

Ach ja ... wo findet man Österreicher auf den KW-Bändern? Ich höre nur Deutsche, Tschechen, Polen, und Italiener .... :roll:

Benutzeravatar
OE7AAI
Site Admin
Beiträge: 347
Registriert: 26.01.2003, 17:51

Österreicher finden...

Beitrag von OE7AAI » 07.01.2009, 00:24

Das hängt vom Band und den Ausbreitungsbedingungen ab!

Die tote Zone in einem bestimmten Band kann ja weit über Österreich hinausgehen, dann hörst du u.U. einen Engländer, der mit einem Österreicher spricht, aber den Österreicher hörst du nicht!

Schon von der Anzahl der Funkamateure gibt's natürlich auch weniger Österreicher als z.B. Funkamateure aus DL! Somit ist auch die Chance geringer jemand zu hören!

Es gibt aber auf 80m auch Runden, die regelmässig am Band zu finden sind - da hilft nur oft und gründlich suchen!
vy 73 de Manfred, OE7AAI

OE7RAJ

Beitrag von OE7RAJ » 08.01.2009, 19:45

wenn die österreicher mal funken würden dann würde man auch genügend hören, aber lieber anderen zuhören :D deshalb hört man sie nicht .................

naja sind eh immer welche drauf, so auf 3740 oder 3745 oder tiroler runde am sonntag immer auf 3700 in etwa

da wirst gleich mal fündig.


ähm du, mach du mir ja keine konkurrenz zu meiner klasse 3 .... i bin der einzige in tirol und hab des auch vor zu bleiben 8) :P also finger weg und mach du die 4er dann bist auch du einzigartig :lol:

Antworten