Funkkoffer

Projekte rund um den Amateurfunk
Antworten
Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48
Wohnort: Schwoich JN67BN
Kontaktdaten:

Funkkoffer

Beitrag von OE7MBT » 06.10.2013, 00:38

Hallo liebe OMs!

Ich möchte mir nun auch einen Funkkoffer für den mobilen Betrieb auf Kurzwelle (inkl. digitaler Betriebsarten wie BSK31, Winmor, PR usw.) bauen.

Meine derzeitige Konfiguration ist ein Pilotenkoffer, ein ft-817, eine HF-P1, ein Akku mit 12 Ah sowie ein 60 Watt Solarkoffer mit Regler. Das Interface für die digitalen Betriebsarten ist grad in Arbeit.

Welches SWR Meter wäre hier noch empfehlenswert? ATU oder PA vielleicht, wollte aber eher ohne auskommen? Sollte klein und brauchbar sein.

Könnt ihr mir dazu was empfehlen, oder Tipps zu meinem Funkkoffer geben? Oder habt ihr Bilder und Infos zu euren Projekten?
Also immer her damit :mrgreen:
73 de Marco / OE7MBT
http://www.qth.at/oe7mbt

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 220
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: Funkkoffer

Beitrag von OE7REH » 13.10.2013, 11:31

schau mal hier >>> http://www.procaseshop.de/

ich will mir irgendwann so ein 19"-Koffer holen...weiß aber noch nicht, wie hoch ich es später brauche...ich bin noch beim Planspiel

Antennentuner solltest du haben...PA wäre sicher auch nicht verkehrt, da dein 817er ja "nur" 5W kann. Akku sollte für 1-2 Stunden sicher reichen, ohne PA sicher bissel länger. 60W-Solar ist möglicherweise etwas knapp, vor allen, wenn die Sonneneinstrahlung nicht optimal ist. Das muss man probieren. Genauso wie beim Akku
73 de Oliver / OE7REH

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48
Wohnort: Schwoich JN67BN
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

Beitrag von OE7MBT » 13.10.2013, 21:43

Hab mir mittlerweile auch schon so meine Gedanke darüber gemacht.

Ich möchte schnell und vor allem Portabel QRV sein und nicht unnötig Gewicht mir mir herumschleppen.

Eine PA werd ich wohl nicht in den Koffer einplanen ... es soll nur eine QRP Station werden und kein Notfunkkoffer oder dergleichen :mrgreen: Somit komm ich mit dem Akku eine weile aus.
Einen Tuner lass ich wegen des Gewichts auch gleich weg. Meine HF-P1 braucht ja auch keinen Tuner, also maximal ein SWR-Meter.
73 de Marco / OE7MBT
http://www.qth.at/oe7mbt

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48
Wohnort: Schwoich JN67BN
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

Beitrag von OE7MBT » 21.10.2013, 21:10

Schön langsam wirds was ...
2.jpg
Trotzdem ist noch einiges zu tun ....

Das Innenteil wird nur mittels Flügelschrauben befestigt, damit ich das Ganze auch zuhause noch nutzen kann.
Meinen Solarkoffer musste ich mittlerweile wieder an den Händler zurückschicken. Die Verarbeitung war leider jenseits von Gut und Böse :mrgreen:
73 de Marco / OE7MBT
http://www.qth.at/oe7mbt

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48
Wohnort: Schwoich JN67BN
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

Beitrag von OE7MBT » 26.10.2013, 01:24

So nun isser bis auch ein paar Feinheiten fertig mein Koffer. Sieht nicht sehr spekakulär aus, aber ich möchte ja auch keinen Preis damit gewinnen ....
Frei nach dem KIS Gedanken ....
Die 2. Abdeckung kommt natürlich auch noch drauf, muss mir nur noch die passenden Stifte für die Scharniere drehen.

Betrieben wird das Ganze mit einem 9 AH Gelkku und wenn ich Strom hab mit einem 3,5 A Schaltnetzteil.
fuko.jpg
73 de Marco / OE7MBT
http://www.qth.at/oe7mbt

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 220
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: Funkkoffer

Beitrag von OE7REH » 26.10.2013, 08:49

Schau gut aus :-)

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
73 de Oliver / OE7REH

oe7nji
Beiträge: 2
Registriert: 02.05.2013, 16:16

Re: Funkkoffer

Beitrag von oe7nji » 29.12.2013, 23:30

Der FT 817 ist als Catgerät zu schwach (5.0W) er hat aber einen SWR - Monitor eingebaut.
Geeigneter ist doch das Mobilgerät FT 857. ( 100.0 W) Dazu ein Akkukoffer mitn einem
power gear von powerpols und einem NT : DM 330 MVE von Alinko. Hat sich bei mir mit
zwei Stück Akku 7,5 Ah parallel ( Achttung Sicherung zwischen den Akkus nicht vergessen)
sogar als USV bewährt.
73 de Arnold oe7nji.:mrgreen:

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48
Wohnort: Schwoich JN67BN
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

Beitrag von OE7MBT » 02.01.2014, 17:46

Dafür ist er auch nicht gedacht ;-)
73 de Marco / OE7MBT
http://www.qth.at/oe7mbt

Benutzeravatar
OE7MBT
ExtremSchreiberling
Beiträge: 147
Registriert: 12.09.2005, 21:48
Wohnort: Schwoich JN67BN
Kontaktdaten:

Re: Funkkoffer

Beitrag von OE7MBT » 20.09.2014, 04:09

Habe meinen Funkkoffer wieder einmal umgebaut.
2014-07-10 22.16.01.jpg
73 de Marco / OE7MBT
http://www.qth.at/oe7mbt

Antworten