"lockere" Reisegruppe -> PMR, "Betriebsfunk" oder Handy?

Themen abseits des Amateurfunks
Antworten
Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 217
Registriert: 14.05.2015, 17:51

"lockere" Reisegruppe -> PMR, "Betriebsfunk" oder Handy?

Beitrag von Der_Benutzername » 06.08.2016, 22:58

Ich würde gerne nächste Jahr für eine "lockere" Reisegruppe ein paar Ausflüge organisieren.
Am Ziel wird wahrscheinlich sich die Gruppe Trennen bis zur Retourfahrt.

Die frage ist halt was nehmen für die Gruppenkommunikation?
1) Handy:
Tarif 1) 0,99€ 50Minuten/SMS + 50MB Datenvolumen :shock:
Tarif 2) "Gratis" Netz intern + Verbindungsgebühr 12Ct

+ Handy kostet 1x ~25€

2) PMR446
Wenn das nur Digital Geräte aber welche kann man Konfigurieren?
0,5W ist auch nicht gerade förderlich. :?

http://www.hytera-mobilfunk.com/dmr/dmr-license-free/
http://www.kenwood.de/comm/pmr446/TK-3401DE/
http://www.icomeurope.com/index.php?opt ... &Itemid=96
kostet halt auch +150€ was ich gesehen habe oder

3) "Betriebsfunk"
Die frage ist halt kann das ein Verein anmelden und was kostet eine Lizenz für Österreich?
Und kostet es dann auch was pro Funkgerät?

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 217
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "lockere" Reisegruppe -> PMR, "Betriebsfunk" oder Handy?

Beitrag von Der_Benutzername » 16.08.2018, 19:09

Hmm was ist der vorteil von den niedrigen Frequenzen?

https://hytera.co.uk/products/pd785#technical
https://hytera.co.uk/products/pd705#technical

Die teile gibt es als "V4 : 66-88MHz" Variante. Darf man überhaupt auf der Freq was mit 12,5khz betreiben?

Antworten