Fonieumsetzer Krahberg R7

Funktechnik, von der Antenne bis zur ZF

Moderator: OE7AAI

Antworten
oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 491
Registriert: 13.06.2010, 17:38
Wohnort: A-6551 PIANS 61a
Kontaktdaten:

Fonieumsetzer Krahberg R7

Beitrag von oe7dbh » 16.10.2011, 01:54

hier kommt demnächst alles über neuen Umsetzer R7 145,775 -600KHz am Krahberg, der endlich alle Funkamateure in Bezirk Landeck verbinden wird, ohne mehrere Umsetzer zu benützen.Ein großes DANKESCHÖN dafür geht an die Iniziatoren: OE7KLT , OE7KBT und SWL Martin aus Kaunertal. Finanziele unterstützung bekommen sie noch von OE7AHJ , OE7PWI , OE7KLJ , OE7LJH sowie technische Unterstützung von OE7DBH.

oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 491
Registriert: 13.06.2010, 17:38
Wohnort: A-6551 PIANS 61a
Kontaktdaten:

Es ist soweit mit Fonieumsetzer am Krahberg...

Beitrag von oe7dbh » 07.12.2011, 21:17

Leider hat es mit ÖVSV Tirol ( trotz Unterstützung von ÖVSV Dachverband ) nicht geklapt, ich habe fast alles versucht die Lizenz mit hilfe von ÖVSV zu bekommen ( wollte sogar Jährliche Lizenzgebühren bezahlen ) .....
Am ende diese streit Geschichte hat sogar geschloßen Bezirk Imst gegen Landeck in diese Sache gestimmt....
Beführworter wollten ein neues Verein....... Rest zu lessen auf: http://www.amateurfunkverein-tiroler-oberland.at/

Benutzeravatar
OE7AAI
Site Admin
Beiträge: 346
Registriert: 26.01.2003, 17:51
Wohnort: Hall in Tirol
Kontaktdaten:

Statement zum neuen Relais am Krahberg

Beitrag von OE7AAI » 20.12.2011, 15:47

Entgegen der Darstellung von Darko hat der ÖVSV LV Tirol vertreten durch den UKW Referenten Thomas, OE7OST zu jeder Zeit den Aufbau des Relais unterstützt aber an eine demokratische Entscheidung der Vereinsmitglieder im Oberland (Ortsstellen Imst und Landeck) geknüpft.
Dabei wurden auch Betrachtungen angestellt, die über den Tellerrand einer Ortsstelle hinaus gingen und die hohe Relaisdichte in Tirol zum Thema hatten.

Diese Abstimmung für ein zusätzliches Relais in Landeck ist knapp gegen die Errichtung ausgefallen. Das hatte auch der Landesverband zu akzeptieren, obwohl es bei den Rahmenbedingungen für die Errichtung ansonsten keine Einwände gab.

Wir hoffen auf eine friedliche Koexistenz und wünschen den Relaisbetreibern viel Erfolg und einen störungsfreien Betrieb!

MlG
Manfred, OE7AAI
Klubmananger OEVSV LV Tirol
vy 73 de Manfred, OE7AAI

OE7KLT
Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2012, 09:42
Wohnort: 6500 LA

Re: Fonieumsetzer Krahberg R7

Beitrag von OE7KLT » 30.12.2012, 10:05

Jetzt muss ich auch einmal meinen Senf zu diesem Thema dazu geben:

1) Es wurde nicht knapp entschieden, sondern eindeutig gegnen diesen Umsetzer ! (Kopfschüttel)
2) Es wurde nicht wegen der Relaisdichte, sondern wegen ein paar Personen gegen diesen Umsetzer entschieden ! Hätten andere Personen die Idee gehabt, dann wäre es sicher umgesetzt !
3) Relaisdichte: Valluga funktioniert schon seit VIELEN Monaten nicht mehr Richtung Tirol, XGI ist auch tot, XRT ist auch tot, XOI ist eine totale Kathastrophe, dann bleibt nur ein Umsetzer im Oberland übrig: OE7XWH !

Gott sei Dank habe ich mich entschieden, mittels eines eigenen Vereines einen funktionierenden Umsetzer auf dem Krahberg zu installieren !
OE7XTR

Somit gibt es wenigstens 2 funktionierende Umsetzer im Tiroler Oberland. 2 Umsetzer von 2 verschiedenen Vereinen....Konkurrenz belebt !
Aber es ist natürlich lustig anzusehen, wie die "Imster Gegner" unseren "privaten" Umsetzer meiden, oder besser gesagt nicht zugeben wollen, dass es eine gute Entscheidung war, einen weiteren Umsetzer zu betreiben.

Warum "privater" Umsetzter ? Weil man immer wieder von ÖVSV Mitgliedern hört, dass es einen privaten Umsetzer im Oberland gibt (Kopfschüttel)...ÖVSV ist doch auch privat, oder habe ich da etwas versäumt ?

73 de OE7KLT
Obmann "Amateurfunkverein Tiroler Oberland"
http://www.amateurfunkverein-tiroler-oberland.at

Antworten