Ham largest DVB-T forum world wide

Funktechnik, von der Antenne bis zur ZF

Moderator: OE7AAI

oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 520
Registriert: 13.06.2010, 17:38

Signal Quality.... test page

Beitrag von oe7dbh » 15.05.2015, 08:55

HV100EH with used MTS Broadband amplifier 35.....1300MHz
MTSamplifier.jpg
MTStest 436MHz.jpg
800MHz.jpg
1270MHz.jpg



...HV100EH with 23cm 50dB gain Amplifier
23cm Amplifier 50dB.jpg
1270MHz RA3W.jpg



HV100E with 0,5W Amplifier
70cm   600mW  440520.jpg
HV100 0W5 436.jpg
HV100 0W5 474.jpg



HV100E with 6W Amplifier
390480 6W 30dB 60H4047 linearity.jpg
390480 6W 60H4047.jpg



HV100E with 5W Amplifier 70cm high band
430530 5W 30dB 30H4552 high band.jpg
430530 30dB 5W.jpg
430530 30dB 5W high band.jpg



HV100E with 10W Amplifier
430530 10W  50dB 60H4452 linearity.jpg
430530 10W.jpg
430530 10W high band.jpg



HV310E with 6W Amplifier
390480 6W 30dB 60H4047.jpg
400470 5W4 30dB 60H4047.jpg
400470 5W 30dB 60H4047.jpg



HV310E with 5W Amplifier high band
430530 5W 30dB 30H4552.jpg
430530 4W3 30dB 30H4552.jpg




HV310E with 0,6W Amplifier
70cm   600mW  440520.jpg
HV310 0W5.jpg
HV310 0W5 474 07H4452.jpg



HV310E with 1W Amplifier UHF band
600850 1W 24V Linearity.jpg
600850 1W3 40dB 4IC915.jpg



1Watt 70cm band Amplifier with attenuator inside, suitable only for HV310E
HV310 with PA.jpg
Note: HamRadio users please use HV310 with this power amplifier.... only with Bandpass Filter betwen HV310 and Power amplifier ( due to signal shoulder ).
HV310E Software Output gain/attenuation setting for Freq. 436MHz
+4dB for ~1,3W output dvb-t
+3dB for ~1,1W output
+2dB for ~890mW output
+1dB for ~700mw output
+0dB for ~570mw output
-1dB for ~450mW output
-2dB for ~380mW output ( with the same characteristics as Signalspectrum on 474MHz )



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

New designe...
PA.jpg

.
Zuletzt geändert von oe7dbh am 29.03.2018, 09:38, insgesamt 78-mal geändert.

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 224
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von Der_Benutzername » 15.05.2015, 11:00

Mich würde eben freuen wenn jemand der es benutzt was zur Software sagen kann da ist es ja egal für was man das Singal später nutzt.
Wann gibt es Aussendungen auf der Rücksprechfrequenz 144.750 MHz ? (Wohne im Südlichen Wien.)
Da ich (noch) keine Lizenz habe kann ich euch anbieten das ich emfpangstest mache wenn wer braucht.

oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 520
Registriert: 13.06.2010, 17:38

PT100 4Ch Transmitter slott

Beitrag von oe7dbh » 17.05.2015, 17:36

Servus....

Zu 1)... habe nicht probiert streamen, info bitte besorgen bei HiDes Techniker: jerry@hides.com.tw
Zu 2)... wenig interesse nach dem 4Ch Sender, selber nicht getestet, auch diesen info bei Jerry bitte anfragen
Zu 3)... das sind über 110dBµV, glaube nicht das du denn Signal noch verstärkern mußt.
Zu 4)... http://www.qth.at/oe3dsb/karte-atv.html

LG
Darko

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

....ich habe mal beim HiDes Techniker nachgefragt-nachgebohrt :D
Diese PT100 Karte ist identisch mit 4 Stück UT100C Stick und verwendet auch gleiche software.
Am Ausgang liegen dann 4 voneinander unabhängige dvb-t HF Signale.

PT100 = 4 x UT-100C
THE SAME SW of UT-100C
4 different frequencies for 4 channels
UT-100 software.

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 224
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von Der_Benutzername » 17.05.2015, 21:50

Das heist also für das zeug brauche ich dann 4 unabhängige DVB-T Frequenzen :shock: .
Besetzt jemand von euch in Wien das teil das ich mir mal bei euch die Software anschauen kann?

oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 520
Registriert: 13.06.2010, 17:38

DATV dvb-t dvb-s auf 2m Band

Beitrag von oe7dbh » 05.06.2015, 23:03

ATV auf 2m Band...
Dateianhänge
rbtv.pdf
(3.12 MiB) 394-mal heruntergeladen

oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 520
Registriert: 13.06.2010, 17:38

Impressions Ham Radio 2015

Beitrag von oe7dbh » 25.06.2015, 16:42

Impressions......
hamradio 2015.jpg
HR1.jpg
IMG_0103.jpg
HR2.jpg
HR3.jpg
IMG_0105.jpg
HR4.jpg
HR5.jpg
HR6.jpg
HR20.jpg
HR21.jpg
HR22.jpg
HR23.jpg
HR24.jpg
HR31.jpg
HR32.jpg
HR33.jpg
Zuletzt geändert von oe7dbh am 29.06.2015, 22:32, insgesamt 7-mal geändert.

oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 520
Registriert: 13.06.2010, 17:38

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von oe7dbh » 29.06.2015, 18:08

Hans DJ0SJ, hat leider in seinem Umgebung niemanden mit dem er dvb-t versuche starten könnte ! , daher hat mich auf dem
HamRadio 2015 gebeten ob ich sein dvb-t stick nicht inserrieren könnte..... er gibt ihn um 50% von Listenpreis her.
Es handelt sich um ein RTX , also dvb-t Empfänger 150~950MHz BW2~8MHz und Sender 150~950 1200~1350MHz BW1~8MHz
Hier Originaltext und Kontaktdaten:

Hallo Darco,hier wie besprochen mein E-Mail wegen des Verkaufs meines UT 100B. Habe noch ein Bild gemacht
falls es benötigt wird.
Ich danke Dir schon mal im voraus und spätestens bei der nächsten Ham Radio trinken wir ein Bier drauf hi.
73 Hans DJ0SJ


Stick hat bereits einen neuen Besitzer gefunden !!
Dateianhänge
IMG_3206[1].JPG
Zuletzt geändert von oe7dbh am 18.07.2015, 16:55, insgesamt 2-mal geändert.

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 224
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von Der_Benutzername » 29.06.2015, 18:15

laut der HP sollte er auf den normalen DVB-T Bänder senden können?!
http://www.hides.com.tw/product_cg74469_eng.html

Was soll er kosten?
Und wie sieht es aus unter Win mit der Software?
Ich habe interesse daran einen Livestream (IP Cam) in unser Haussystem zu Streamen. :?

dj3ue
Braver Schreiberling
Beiträge: 37
Registriert: 13.07.2015, 09:42

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von dj3ue » 13.07.2015, 09:52

Moin.
Ich habe mir auf der Ham ebenfalls den TRX 100B sowie die Breitband-PA mitgenommen und habe mit ersten Experimenten begonnen.
Ein nachbestellter USB-RX ist noch auf dem Postweg.
Bis dahin benutze ich für Empfangsversuche diesen Messempfänger von Satlink
http://www.satlink-deutschland.de/?/31-0-WS-6936.html
Der kann zwar erst ab 5Mhz Bandbreite, aber ich kann schon mal meine Sendeversuche auf 435Mhz kontrollieren.
Ich habe zwar keinen Milliwatt-Meter, aber wenn ich als Ausgangsleistung +12dbm einstellen kann, wäre das doch 16mW und nicht 3mW wie angegeben, oder?

In Verbindung mit dem Breitbandverstärker messe ich am Diamond SX-600 bis zu 800mW Leistung auf 70cm.
Gibt es bei dem Verstärker eine gewisse Streuung?
Bisher hat das Instrument recht zuverlässig angezeigt.

Soweti mal meine ersten Erkenntnisse....
Achim

oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 520
Registriert: 13.06.2010, 17:38

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von oe7dbh » 13.07.2015, 14:27

Achim.....
1. dvb-t sender von HiDes liefern mehr leistung als in Datenblatt angegeben, das gleiche gilt auch für Frequenzbereich
2. Wieweit ein SX-600 genau ist bzw. vergleichbar mit Termischen Powermeter ist, weiß ich nicht.
3. Breitbandverstärker liefert in Sätigung bis 1,5 Watt Leistung in CWmode

wenn Ihr ein sauberen dvb-t Signal haben wollt.... dann sollte mann gewisse grenzen beachten: Messgeräte haben auf die
mann sich 100% verlassen kann und gewisse Einstellwerte bzw. Leistungen nicht überschreiten, weil auch hier gilt: " weniger ist mehr"

zu 1. es ist einfach so, kommt man in Sätigungbereich ist Spectrumbild am Ausgang nicht so schön wie in " 3/4 Stellung "
( die Signalschulter steigen ).... Breitbandverstärker braucht weniger als " 3/4 Leistung " von UT100B

zu 2. Angezeigte Leistung hängt von angeschloßene antenne und sx600 genauihkeit ( muß nicht sein das er gleiche
wert anzeigt wie bei einen gleichstarken FM signal ) ..... daswegen bitte mindestens erstes mal einen Wattmeter mit
termischen Kopf verwenden ( auch um angezeigte Leistungen gleichzeitig zu vergleichen ).

zu 3. 50~1000MHz Breitbandverstärker ( eigendlich brauchbar von 30 bis 1300MHz ) ist nur soviel anzusteuern bis er an einen Termischen Wattmeter ( als Endverbraucher und nicht als durchlauf wattmeter ) die 250mW anzeigt. Nur so kann ich Euch auch
ein sauberen dvb-t Ausgangssignal garantieren.... bei höhere Leistung als 250mW steigen in logaritmische form auch die schulter und bei gewissen wert ist das für den MER wert auch schlecht ( MER Wert sinkt und Ihr Signal wird schlechter zu empfangen sein ).


0dBm = 1mW
10dBm = 10mW
20dBm = 100mW
30dBm = 1 W
40dBm = 10W
http://www.meconet.de/de/service/hochfr ... index.html oder http://www.datv.de/technische_Infos/DBM/dbm.HTM oder http://www.minicircuits.com/pages/pdfs/dg03-110.pdf
oder http://www.convertworld.com/de/leistung/dBm.html http://www.dl2lto.de/sc/TM_tab_pegel.htm
Zuletzt geändert von oe7dbh am 13.07.2015, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 224
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von Der_Benutzername » 13.07.2015, 14:43

Hey
Kannst du mir helfen? Ich würde es gerne für DVB-T im Hausnetzwerk laufen lassen.
Welche Software nutzt du?

oe7dbh
ExtremSchreiberling
Beiträge: 520
Registriert: 13.06.2010, 17:38

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von oe7dbh » 13.07.2015, 15:16

..... falls ich mit "Hey" gemeint wurde, ich heiße seit 54Jahren schon Darko ( sogar in Geburtsurkunde ;) )
Helfen will ich dir gerne genauso wie allen anderen Leute die sich für dvb-t interessieren, sonnst hätte ich mir diese
grosse arbeit nicht angetan.... siehe: viewtopic.php?f=7&t=410#p1005 Also helfen JA , solange
es kurz und sachlich bleibt weil ich habe nicht die Zeit mit Dir ( mein Meinung nach ) sinnlose 6 Seiten Schriftverkehr
wie in Rubrik "Daten und Digital" zu führen
dafür ist mir die Zeit zu teuer.

1. Die Software ist in Senderpaket includiert ( in eine von die 18 Forumseiten ist auch Namentlich erwähnt )

2. Wo ist deine Video-Audio Quelle für dein künftiges sender.... ist Computer oder eine andere Quelle ?
danach kann ich dir sagen welcher Sender für Dich geeignet wäre.

MfG Darko OE7DBH

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 224
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von Der_Benutzername » 13.07.2015, 15:53

:D Nein eigentlich "dj3ue".
1. Die Software ist in Senderpaket includiert ( in eine von die 18 Forumseiten ist auch Namentlich erwähnt )
Welche Software ist das und was mich am meisten interessiert was sie kann. Ich habe keine Links gefunden dazu.
2. Wo ist deine Video-Audio Quelle für dein künftiges sender.... ist Computer oder eine andere Quelle ?
Klar der Pc aber... die frage ist halt was die Software kann. Das einzige was ich gesehen habe das eine "Webcam" sehr buggy funktioniert und das man ein .TS File in einer schleife Spielen kann. :shock: ....

DL3DCW
ExtremSchreiberling
Beiträge: 101
Registriert: 19.04.2013, 09:04

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von DL3DCW » 13.07.2015, 17:07

Hallo zusammen,

als Software zum Senden mit den UT100-Sticks ist z.B. PC2TV dabei (Download und Anleitung siehe hier).

Ich selbst habe trotz unzähliger Versuche bisher aber leider keinen stabilen Betrieb mit PC2TV hinbekommen (siehe dazu die Beiträge in diesem Forum ab hier). Eine damals von HiDes angekündigte, komplett neue Version von PC2TV gibt es wohl bis heute nicht. Schade, denn das hätte mich sehr interessiert.

Das Hauptproblem ist immer noch Klötzchenbildung in den oberen Zeilen bei MPEG2 und Einfrieren/Abstürze bei MPEG4. Nachteilig ist auch, dass nur sehr wenige Webcams unterstützt werden und zudem die Auswahl der Audioquellen unzureichend gelöst ist.

Wenn jemand inzwischen andere Erfahrungen mit den UT100-Sticks und PC2TV gemacht hat, lasst es mich bitte wissen. Ich bin immer noch optimistisch und hoffe, irgendwann mal etwas mehr mit den Sticks machen zu können als nur fertige TS-Files zu senden ...

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW

dj3ue
Braver Schreiberling
Beiträge: 37
Registriert: 13.07.2015, 09:42

Re: DVB-T Neuer Standard-Neue Möglichkeiten für den Amateur

Beitrag von dj3ue » 13.07.2015, 20:06

Ich habe allgemein recht gute Erfahrungen gemacht.
Beim Start von PC2TV kommt öfter mal, das die Installation nicht komplett sei, danach gibt es einen Initialisierungsfehler des Senders.
Dann starte ich einfach eine neue Kopie der Soft.

Auf dem Messempfänger habe ich ein klares und störungsfreies Bild, zuletzt über einem etwa 1stündigen Test.
Der Rechner ist ein zügiges 15"-Notebook mit 2x 2,5Ghz und 8GB RAM.
Der nächste Test ist auf einem 10" Netbook und Intel-Atom mit 2x1,6Ghz

Anhängend auch noch die Einstellungen der Soft (der Messempfänger nimmt erst ab 6Mhz Breite)
Dateianhänge
messempfaenger.jpg
programminfo.jpg
dvb1.jpg
dvb2.jpg
dvb3.jpg
dvb4.jpg
FT-817 / FT-857 / FT-8100 / FT-757GX2 / FT-1D / IC-T81 / IC-E80D / IC-7100 / Vertex EVX-539 / Kirisun DR7100

Antworten