Seite 1 von 1

KW Antenne für den Dachboden

Verfasst: 15.10.2013, 23:41
von OE7MBT
Hallo Zusammen!

Ich möchte auf meinem Dachboden eine Antenne für Kurzwelle installieren.

Der Dachboden hat ungefähr ein Länge vom 10m, Breite ca. 13m. Giebelhöhe ca. 5m und an den Seiten 1m ... Ausrichtung Giebel ist NNW auf SSO.
Ich möchte zwar auch auf 80m QRV werden, aber bei den Ausmaßen wird der Wirkungsgrad wohl mehr als bescheiden ausfallen. 20-10m sollten aber halbwegs ordentlich damit zu arbeiten sein.
Mittlerweile hab ich im Internet viel gelesen, komme da aber auf keinen grünen Zweig. Vielleicht kann sich ein OM aus der Gegend die Situation mal anschauen und mir bei der Auswahl der Antenne behilflich sein :mrgreen:

Welche Antenne(n) würdet ihr empfehlen?

Re: KW Antenne für den Dachboden

Verfasst: 16.10.2013, 05:58
von OE7REH
Moin,

nichts einfacher als das. du könntest die V-Form des Daches nutzen oder der Länge nach aufspannen.
Aber im Prinzip könntest du meinen Dipol nachbauen. Mein Dipol ist ca. 10m lang mit einem Balun von
Diamond. Nach ca. 4m Strahlerlänger ist eine Spule drin. Mit der Stimme ich die Antenne auf das
40m-Band ab. QSOs habe ich auf 40m, 20m und 15m (glaube auch auf 17m) schon gehabt. Auf 20m
geht der Dipol irre gut. Und meine Antenne ist sicher nicht optimal montiert von Höhe und Lage.
Aber miß mal aus, wie viel Strahlerlänge du hättest, wenn du den Balun oben am Dach befestigst und
V-förmig nach unten gehst.

Re: KW Antenne für den Dachboden

Verfasst: 16.10.2013, 15:44
von OE7MBT
Hallo Oliver!

Ich dürfte so 13-15 Meter Länge zusammenbringen. Muss aber erst noch genau messen.
Dafür müsste ich aber ziemlich in Dachnähe bleiben, was sicher einiges an Störungen bringen wird.
Derzeit werkelt ein Dipol für 15 und 10m, jedoch hab ich ziemlich viel Störungen (S6-S9) drauf. Hatte zwar heute eine Verbindung auf 15m nach Japan und Mauritius mittels WSPR, aber nur TX. Durch die Störungen bin ich da leider Taub :(

Re: KW Antenne für den Dachboden

Verfasst: 16.10.2013, 17:51
von OE7REH
Hi Marco,

das Dach selbst stört nicht oder hast du ein Blechdach?? ;-)
Die Störungen müssen von etwas anderem sein. Das müsste man mal genauer untersuchen. Zieh mal ALLE Netzteile ab (Handy, Drucker, PC....) und schalte alle Spar- und Leuchtstofflampen aus. Wenn wirklich alles aus ist, horch nochmal. Wenn es weg ist, nacheinander die Sachen wieder anstecken und gleich danach wieder horchen. Wenn es nicht weg ist, dann mußt du schauen, was ausserhalb deines Hauses noch ist. Hochspannungsleitungen etc.

Hier kannste übrigens schön einfach einen Dipol und dazugehörige Spulen berechnen: http://www.darc.de/distrikte/k/35/berechnungen/

Ich hab aus Spaß mal folgende Daten eingeben: 14m Gesamtlänge (2x7m), nach 5m eine Spule, Drahtdurchmesser 2mm, Zielfrequenz 7.1MHz
Du brauchst 2 Spulen mit je ca. 18.5uH: 50mm Plastikrohr, 0.8mm Kupferlackdraht, 17.5 Windungen (mach lieber 18) mit ca. 0.3mm Abstand (im Schnitt sind Draht plus Abstand bei 1mm)
Die Spule wird 20mm lang und hat eine Induktivität von ca. 18.85uH.
Den Rest erledigt ein Antennentuner.

Alternativ kannst du natürlich auch eine fertige Antenne kaufen: z.B. eine 11.6m lange Kelemen-Sperrkreis-Dipol-Antenne für 10m, 15m, 20m und 40m...kostet ca. 204 € zzgl. Versand

Re: KW Antenne für den Dachboden

Verfasst: 17.10.2013, 22:23
von OE7MBT
Nein hab natürlich kein Blechdach, da könnte ich eine Antenne wohl sparen ;-)
Zum Ausmessen bin ich noch nicht gekommen, hab zur Zeit leider viel Arbeit und mein Funkkoffer will ja auch noch gebaut werden ....

Die meisten Störungen verursacht leider mein Computer. Da bin ich ziemlich ratlos was ich dagegen machen kann. Komischerweise bleibt beim Booten des Computers alles ruhig, sobald aber der Anmelde-Bildschirm kommt, steig die Störung rapide an - Grafikkarte vielleicht?. So extrem ist es erst seit ich den Dipol verwende, meine Vertikalantene war das nicht so empfindlich.

Re: KW Antenne für den Dachboden

Verfasst: 18.10.2013, 13:37
von OE7REH
Ahoi,
ich habe meinen PC auch beim Funkgerät steh. Die Antennenkabel gehen hinter der Heizung am PC vorbei. Ich merke da kaum einen Unterschied. Auf 2m stört manchmal einer meiner Monitore. Z. B. störts bei einer Webseite und so bald ich die verlasse ist es weg. PC und die Funkgeräte hängen auch an der selben Steckdosenleiste.


Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Re: KW Antenne für den Dachboden

Verfasst: 21.10.2013, 20:43
von OE7MBT
Gibt es eigentlich bauliche Bestimmungen für Antennen unter Dach? Ich habe hier von einem Mindestabstand von der Dachhaut gelesen, weiß aber nicht ob die auch hier in Tirol gelten.

Re: KW Antenne für den Dachboden

Verfasst: 22.10.2013, 22:30
von oe7lvi
Halloa!
Ich habe die hustler portabelantennen,es können 4 strahler angebracht werden,also 4 Bänder vertikal,mit Magnetfus 3fach,die gehn ab wie die Sau,um die ganze welt,unterm Dach müßte da auch was gehn,und kann natürlich auch Portabel betrieben werden!

alle infos bei wimo.de,und auch der bezug von denen!
lg viki