"Digital" und Daten

Funktechnik, von der Antenne bis zur ZF

Moderator: OE7AAI

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von Der_Benutzername » 30.06.2015, 14:22

ich finde es kann einiges. Es ist ein Twinbander, hat nen GPS-Logger, kann Packet Radio und APRS, kann sogar als Digipeater arbeiten und als Crossband-Relais. Das reicht doch vollkommen aus.
Wenn du das Kenwood TH-D72 ansprichst?
Nur wie willst du auf den kleinen Display APRS Nachrichten lesen oder PR empfangen/ verschicken?
Du glaubst vermutlich auch, dass WhatsApp die Nachrichten direkt von Handy zu Handy verschickt oder?
Ka ich kenne das nicht.
also ich hab bisher kein Headset am Handgerät benötigt, daher brauch ich dafür auch kein BT. Ich kenne auch keinen, der das je vermisst hat
Haltest du dein Funkgerät den ganzen Tag in der Hand?

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 222
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von OE7REH » 30.06.2015, 15:08

Der_Benutzername hat geschrieben:Wenn du das Kenwood TH-D72 ansprichst?
Nur wie willst du auf den kleinen Display APRS Nachrichten lesen oder PR empfangen/ verschicken?
es gibt und es gab Handys, die auch nur eine wenige Zeichen auf dem Display darstellen können/konnten. Da funktioniert es auch mit SMS schreiben und lesen. Willst nen 5" FullHD-TFT dran haben?
Der_Benutzername hat geschrieben:Ka ich kenne das nicht.
Jemand der nicht WhatsApp kennt? sowas gibts? das ist doch dauernd in den Nachrichten.
Der_Benutzername hat geschrieben:Haltest du dein Funkgerät den ganzen Tag in der Hand?
nein, nicht immer und den ganzen Tag sowieso nicht. Ichs hab dann mal in der Jackentasche, mal in einer Gürteltasche und mal seitlich am Rucksack. Wenn es am Rucksack ist, kann es schon mal sein, dass ich ein externes Mikro verwende. Aber BT war bisher nie nötig
73 de Oliver / OE7REH

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von Der_Benutzername » 06.07.2015, 17:01

es gibt und es gab Handys, die auch nur eine wenige Zeichen auf dem Display darstellen können/konnten. Da funktioniert es auch mit SMS schreiben und lesen. Willst nen 5" FullHD-TFT dran haben?
Ja klar aber seit ~10 Jahren ist es nicht mehr Standard. Nein aber es gibt bei fast jeden Hersteller Geräte die ein 2-3 Zoll Display haben das sogar Farbe anzeigen kann. :lol:
Jemand der nicht WhatsApp kennt? sowas gibts? das ist doch dauernd in den Nachrichten.
Ka ich nutze sowas nicht und Nachrichten schaue und lese ich nicht.
nein, nicht immer und den ganzen Tag sowieso nicht. Ichs hab dann mal in der Jackentasche, mal in einer Gürteltasche und mal seitlich am Rucksack. Wenn es am Rucksack ist, kann es schon mal sein, dass ich ein externes Mikro verwende. Aber BT war bisher nie nötig
Genau seitlich am Rucksack und wenns Regnet? Deswegen schaue ich wegen eines Wasserdichten (nicht Wasserfest)um. Und BT ist eine super sache weil es eben viele Protokolle unterstützt wie zb eine Serielle Verbinung. Also wieso ein "Programierkabel" Anschliessen wenn man gleich via BT zugreifen kann?
Schaue dir bitte an was alles möglich ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Bluetooth-Profile

Theoretisch könnte ich meinen uralt Palm an ein Modernes Handy verbinden und Daten austauschen. :!:

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 222
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von OE7REH » 06.07.2015, 17:22

Der_Benutzername hat geschrieben:Ja klar aber seit ~10 Jahren ist es nicht mehr Standard. Nein aber es gibt bei fast jeden Hersteller Geräte die ein 2-3 Zoll Display haben das sogar Farbe anzeigen kann. :lol:
ich kenne ein paar Leute, denen das noch reichen würde. :-)
Der_Benutzername hat geschrieben:Ka ich nutze sowas nicht und Nachrichten schaue und lese ich nicht.
sollteste mal ;-)
Der_Benutzername hat geschrieben:Genau seitlich am Rucksack und wenns Regnet? Deswegen schaue ich wegen eines Wasserdichten (nicht Wasserfest)um. Und BT ist eine super sache weil es eben viele Protokolle unterstützt wie zb eine Serielle Verbinung. Also wieso ein "Programierkabel" Anschliessen wenn man gleich via BT zugreifen kann?
Schaue dir bitte an was alles möglich ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Bluetooth-Profile
Du brauchst kein wasserdichtes Gerät. Für Rucksäcke gibt es einen Regenschutz zu kaufen oder er ist schon integriert. Die Innentaschen bei Jacken schützen auch. Am Gürtel macht man das T-Shirt, den Pulli oder die Jacke drüber. Und schon ist dein Gerät geschützt. Spar dir das Geld. :-)
Solche Links zu BT kannste dir sparen. Ich weiß, was BT kann. Aber wenn ich es nicht brauch, richte ich es nicht extra ein, nur weil es viele tolle Sachen kann.

Darf man erfahren, wie alt du bist und was du beruflich machst?
73 de Oliver / OE7REH

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von Der_Benutzername » 06.07.2015, 17:30

ich kenne ein paar Leute, denen das noch reichen würde. :-)
Ja die nennt man Pensionisten. :D
Du brauchst kein wasserdichtes Gerät. Für Rucksäcke gibt es einen Regenschutz zu kaufen oder er ist schon integriert. Die Innentaschen bei Jacken schützen auch. Am Gürtel macht man das T-Shirt, den Pulli oder die Jacke drüber. Und schon ist dein Gerät geschützt. Spar dir das Geld. :-)
Dann nimmst du es heraus um auf den 2 Zeilen Display eine Nachricht zu lesen und das Wasser dringt ein und es ist tot. :roll:
Darf man erfahren, wie alt du bist und was du beruflich machst?
27 und vor den Burnout habe ich als IT Techniker gearbeitet.

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 222
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von OE7REH » 07.07.2015, 08:58

Der_Benutzername hat geschrieben:Ja die nennt man Pensionisten. :D
nicht nur
Der_Benutzername hat geschrieben:Dann nimmst du es heraus um auf den 2 Zeilen Display eine Nachricht zu lesen und das Wasser dringt ein und es ist tot. :roll:
das passiert vielleicht mit nem iPhone, aber mein Kenwood hat schon Regen abbekommen und funktioniert immer noch. Ausserdem gibt es auch für Funkgeräte Hüllen.
73 de Oliver / OE7REH

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von Der_Benutzername » 07.07.2015, 11:32

die frage ist immer wie lange. Mein Nokia hälte es auch aus wenn ich den regen immer weg wische. Hüllen für Funkgeräte... Erinnert mich auch wieder an die 90er. :lol:
da nehme ich mir gleich ein Betriebsfunkgerät das viele nützliche features drinnen hat.

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 222
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von OE7REH » 07.07.2015, 12:33

zum Glück baut Nokia keine AFU-Gerät :-D

Aber da ich mit meinen Geräten nicht tauchen gehen will, reicht es, wenn sie bissel Regen abkönnen. Es gibt sicher auch wasserdichte Handgerät, aber ich habe nicht alle Geräte im Kopf.
So, nun mach die Lizenz, kaufst dir dein Lieblingsfunkgerät und präsentierst es hier. Oder du entwickelst eins. Ein Kollege und ich haben über sowas schon mal nachgedacht.
73 de Oliver / OE7REH

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von Der_Benutzername » 07.07.2015, 13:28

nokia hat(te) aber tetra geräte die man nutzen könnte. :twisted:
ich denke auch dran.
Wieso nicht was mit wifi? Der Vorteil ist dank des mash network Protokoll Das es schon gibt kannst aus der Höhle oder der Ubahnmit jemanden aus Bregenz reden.

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 222
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von OE7REH » 07.07.2015, 14:05

Der_Benutzername hat geschrieben:nokia hat(te) aber tetra geräte die man nutzen könnte. :twisted:
zum Glück "hatte"!!!
Der_Benutzername hat geschrieben:Wieso nicht was mit wifi? Der Vorteil ist dank des mash network Protokoll Das es schon gibt kannst aus der Höhle oder der Ubahnmit jemanden aus Bregenz reden.
über WiFi mit jemandem reden aus der U-Bahn (die es in OE nur in Wien gibt) heraus, ist schon lange möglich, aber wird bei einigen/vielen als "nicht funken" gesehen. Du brauchst dafür nicht mal WiFi. Das geht auch mit 3G oder 4G. Gerade 3G wirste eher in nem Tunnel haben als WiFi. Und du brauchst dafür noch nicht mal ein Funkgerät. Ein PC, Notebook, Tablet oder Smartphone reichen dafür auch aus. Also keine extra Anschaffungskosten.
73 de Oliver / OE7REH

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von Der_Benutzername » 07.07.2015, 15:01

über WiFi mit jemandem reden aus der U-Bahn (die es in OE nur in Wien gibt) heraus, ist schon lange möglich, aber wird bei einigen/vielen als "nicht funken" gesehen.
Falsch es gibt auch eine Ubahn in https://de.wikipedia.org/wiki/Dorfbahn_Serfaus :shock: .
Erst neulich hat mir ein Funk Amateur stundenlang einen Vortrag gehalten das Wlan von selbigen erfunden wurden sei und ein Nachfolger von Packet Radio ist. ;)
Du brauchst dafür nicht mal WiFi. Das geht auch mit 3G oder 4G. Gerade 3G wirste eher in nem Tunnel haben als WiFi. Und du brauchst dafür noch nicht mal ein Funkgerät. Ein PC, Notebook, Tablet oder Smartphone reichen dafür auch aus. Also keine extra Anschaffungskosten.
Klar ausserhalb der Abdeckung einfach mit 3G oder 4G einen VPN Tunnel zum Hamnet knoten machen.
Du hast halt immer das Problem das du mit den "Standartgeräten" fast nie über die 100mw hinaus kommst.

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 222
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von OE7REH » 07.07.2015, 19:16

Der_Benutzername hat geschrieben:Falsch es gibt auch eine Ubahn in https://de.wikipedia.org/wiki/Dorfbahn_Serfaus :shock: .
dann solltest du den Link selbst nochmal durchlesen, es ist nämlich eigentlich keine (!!!) U-Bahn.
Der_Benutzername hat geschrieben:Erst neulich hat mir ein Funk Amateur stundenlang einen Vortrag gehalten das Wlan von selbigen erfunden wurden sei und ein Nachfolger von Packet Radio ist. ;)
WLAN ist sicher nicht der Nachfolger vom Packet Radio. Aber wir haben im 2,4GHz Bereich auch nutzbare Frequenzen. Und es werden beim HamNet teilweise (nicht überall) mit WLAN-Geräten gearbeitet. Es gibt aber auch HamNet-Knoten, die z.B. unter 2,4GHz arbeiten, also ausserhalb des WLAN-Bereichs sind.
Der_Benutzername hat geschrieben:Klar ausserhalb der Abdeckung einfach mit 3G oder 4G einen VPN Tunnel zum Hamnet knoten machen.
erst willste in der U-Bahn mit WiFi arbeiten, wo eher 3G/4G zu finden ist, und jetzt biste ausserhalb von 3G/4G. Also aufm Berg oder in einer Schlucht. Und so weit ich weiß, kommst du vom Internet nicht ins HamNet und umgekehrt. Ausserdem muss dein WiFi-Gerät bestimmte Einstellungen beherrschen, was dies auch auf einige wenige Gerät beschränkt
Der_Benutzername hat geschrieben:Du hast halt immer das Problem das du mit den "Standartgeräten" fast nie über die 100mw hinaus kommst.
Naja, dann brauchste halt eine ordentliche Antenne :-)
73 de Oliver / OE7REH

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von Der_Benutzername » 07.07.2015, 20:32

Aber wir haben im 2,4GHz Bereich auch nutzbare Frequenzen. Und es werden beim HamNet teilweise (nicht überall) mit WLAN-Geräten gearbeitet.
Richtig das weis ich. :D
Es gibt aber auch HamNet-Knoten, die z.B. unter 2,4GHz arbeiten, also ausserhalb des WLAN-Bereichs sind.
Ist das Amateurfunk Band nicht über den Wifi Band?
Oder meinst du das es für Hamnet auch andere als Wifi Standart benutzt werden?
erst willste in der U-Bahn mit WiFi arbeiten
Ja von Amateurfunk Gerät zu Amateurfunk Gerät.
wo eher 3G/4G zu finden ist, und jetzt biste ausserhalb von 3G/4G.
3G kann man eben für einen VPN Tunnel nutzen wenn man ausserhalb des Lokalen Gebiet "arbeiten" will.
Hier kann man einen (Deutschen) Zugang via VPN beantragen: https://www.afu.rwth-aachen.de/index.ph ... ang-hamnet
Die VPN Verbindung ist "nur" dazu da das man sich eben in das Netz einwählt. Ob du via direktem W-Lan oder VPN PTT machst ist schnuppe. :mrgreen:
Ausserdem muss dein WiFi-Gerät bestimmte Einstellungen beherrschen, was dies auch auf einige wenige Gerät beschränkt
Deswegen auch die Idee sich Weltweit zusammen zu schliessen und ein Wifi Basierendes Gerät herzustellen das sich "nur" an die Amateurfunk Richtlinien hält.

Benutzeravatar
OE7REH
Site Admin
Beiträge: 222
Registriert: 28.12.2010, 13:19
Wohnort: Schlitters

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von OE7REH » 08.07.2015, 09:40

Der_Benutzername hat geschrieben:Ist das Amateurfunk Band nicht über den Wifi Band?
nein, es geht von 2300MHz bis 2450MHz. WLAN geht von 2400MHz bis 2483,5MHz.
Der_Benutzername hat geschrieben:Oder meinst du das es für Hamnet auch andere als Wifi Standart benutzt werden?
Was genau verstehst du jetzt unter Standard? WiFi sollte idealerweise unabhängig von der Frequenz definiert sein. Ob ich nun auf 2,4GHz oder 2,3GHz arbeite, kann ich trotzdem die WiFi-Definition erfüllen. Aber du kannst auf 2,3GHz nicht mit herkömmlichen WiFi-Geräten arbeiten. Da musst du selber was bauen.
Der_Benutzername hat geschrieben:Ja von Amateurfunk Gerät zu Amateurfunk Gerät.
also willst du HamNet nutzen. Das wirst du in der U-Bahn aber nicht finden.
Der_Benutzername hat geschrieben:3G kann man eben für einen VPN Tunnel nutzen wenn man ausserhalb des Lokalen Gebiet "arbeiten" will.
Hier kann man einen (Deutschen) Zugang via VPN beantragen: https://www.afu.rwth-aachen.de/index.ph ... ang-hamnet
Die VPN Verbindung ist "nur" dazu da das man sich eben in das Netz einwählt. Ob du via direktem W-Lan oder VPN PTT machst ist schnuppe. :mrgreen:
Interessanter Link. Ist das erste Mal, dass ich sowas lese. Ich denke, es wird auch nur eine Hand voll davon weltweit geben.
Der_Benutzername hat geschrieben:Deswegen auch die Idee sich Weltweit zusammen zu schliessen und ein Wifi Basierendes Gerät herzustellen das sich "nur" an die Amateurfunk Richtlinien hält.
Naja, die Einstiege sind eigentlich schon so konfiguriert, dass du mit kaufbaren Geräten arbeiten kannst. Aber die Kommunikation auf den Link-Strecken könne auch ausserhalb des WiFi-Frequenzbereichs liegen.
73 de Oliver / OE7REH

Der_Benutzername
ExtremSchreiberling
Beiträge: 219
Registriert: 14.05.2015, 17:51

Re: "Digital" und Daten

Beitrag von Der_Benutzername » 09.07.2015, 00:49

Naja, die Einstiege sind eigentlich schon so konfiguriert, dass du mit kaufbaren Geräten arbeiten kannst.
Das sind aber keine richtigen Amateurfunkgeräte. Wirklich stark aufdrehen wird man sie nicht aufdrehen.
Interessanter Link. Ist das erste Mal, dass ich sowas lese. Ich denke, es wird auch nur eine Hand voll davon weltweit geben.
Naja würdest du eine suchmaschiene benutzen wird du denke ich mehr finden.
also willst du HamNet nutzen. Das wirst du in der U-Bahn aber nicht finden.
Das ist auch nur eine bezeichnet für was. Nennen kamst du es wie du willst. Wieso wenn wir beide in Wien in der Ubahn fahren und wir solche "spezielle Wifi Basierende Systeme" besitzen können wir untereinander Daten austauschen.
Da musst du selber was bauen.
Oder man schlisst sich zusammen.

Antworten